Gartentour Von Schlossgärten und offenen Gartentoren – Reisebericht und Buchverlosung

Zu Gast in drei wundervollen Privatgärten und auf dem Gartenfestival von Schloss Ippenburg

 

Sommer, Sonne, Gärten! Bei hochsommerlichen Temperaturen machten sich 48 gartenbegeisterte Frauen und Männer aus Dithmarschen am 30.05.2018 auf den Weg ins Osnabrücker Land!

Zeitlich hatten wir das bestens abgepasst, da waren wir uns schnell einig. Die Rosenblüte auf dem Höhepunkt und das schon Ende Mai. Nach diesem langen und kalten Winter hätte das wohl keiner für möglich gehalten.

Den Anfang machte der Garten Hüls in in Bramsche. Herr Hüls und seine Schwiegertochter Charlotte berichteten über die Entstehung des 1 Hektar großen Gartens und beide standen uns während unseres Rundgangs kompetent zur Seite und beantworteten all unsere Fragen…

Viel Herzblut ist dabei, das war deutlich zu spüren! Die folgende Bildergalerie spricht für sich. Ein herrliches Fleckchen Erde in absoluter Stille gelegen – ein wahres Gartenparadies!

Bei Temperaturen bis fast 30° C musste der Kaffeedurst gestillt werde, das Frühstück unterwegs war ja auch schon eine gewisse Zeit her…

Nirgendwo hätte Kaffee-und Tortengenuss besser ausfallen und gestillt werden können, als im Heuerhaus Rohde in Rieste! Eine ganz großartige Bewirtung, ein klasse Team um Frau Rohde, die mit ihren 80 Jahren noch immer großen Spaß an ihren Gästen hat und ebenso an ihrem prächtigen Garten rund um ihr Heuerhaus.

Ein Garten der Superlative rundete den ersten Tag vorzüglich ab: Das Ehepaar Lükenga/May hat sich einen Traum von Garten geschaffen in Hagen. Wir alle waren völlig überwältigt, als es nach einer schwungvollen Einführung zur Entstehung des Gartens um die Hausecke geht – wir kamen aus dem Staunen nicht mehr heraus…

Die Fotos sprechen auch hier für sich, es gab so viel zu entdecken. Jede Ecke des Gartens ist genutzt und mit viel Liebe geplant.

Die Nacht verbrachten wir in einem schönen und modernen Hotel am Kurpark von Bad Oeynhausen, die nähere Umgebung (Bild unten links) unbedingt sehenswert für Gartenliebhaber, das Ambiente ließ das Gärtnerinnenherz der Reiseleiterin durchaus höher schlagen und die Kräuter für die Küche des Hauses haben wir natürlich beim Abendessen herausgeschmeckt!

Am Morgen des 31.05.2018 zu moderater Zeit ging es zum Ippenburger Sommerfestival. Das erste Gartenfestival Deutschlands feierte in diesem Jahr 20 jähriges Bestehen.

Entsprechend groß war die Spannung. Ein wunderschönes Schloss, eingebettet in die Ländereien der Familie von dem Bussche, die seit über 600 Jahren in der 22. Generation das Schloss bewohnt. Sehr schöne Stände und gut ausgewählte Aussteller.

Neben dem reinen Gartenfestival waren ebenfalls das Rosarium 2000+ zu sehen, der 5000 m² große Küchengarten, der geheime Garten – ein wilder Ort und die Waldinsel. Das Wetter blieb uns bis zur letzten Minute gewogen. Keine Gewitter in Sicht! Wir haben mit dem Besuch am ersten Ausstellungstag ein gutes Händchen bewiesen, denn auch dort war es schon recht voll, siehe unten Bild links. Die Gastgeberin zeigte sich fröhlich und war per walky talky in letzte Planungen eingebunden.

Ich bedanke mich sehr herzlich bei den Gartenbesitzer/n/innen, die mit uns für ein paar Stunden ihr Gartenglück geteilt haben! Haben Sie weiterhin so viel Freude an und mit ihrem Garten. Meinen Reiseteilnehmern/innen auch ein herzliches Dankeschön! 

Während der Busfahrt habe ich Freifrau Viktoria von dem Bussche näher vorgestellt und die Entwicklung des ersten deutschen Gartenfestivals auf Schloss Ippenburg. Neben Familie, Garten und Festival hat sie fünf Bücher geschrieben, die zwischen 2007 und 2012 erschienen sind. Leider sind nicht mehr alle fünf im Buchhandel erhältlich.

Der Buchverlag Calwey hat mir für die Ausgestaltung dieser Gartentour  die beiden unten abgebildeten Gartenbücher von Viktoria von dem Bussche zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank dafür!

Diese beiden Bücher sind auf jeden Fall erhältlich! „Ich träume von einem Küchengarten“, ein tolles Buch für alle die sich mit Selbstversorgung, Urban Gardening, aber auch dem Gemüsegarten auf dem Lande, beschäftigen. Es zeigt traumhafte Küchengärten in der ganzen Welt in wunderschönen Bildern und Texten. In ihrer Einführung schreibt Viktoria von dem Bussche, die in und mit einem großen Landgarten aufwuchs, wie sie nach Jugend und Studium zurück zum Garten kam.  Dieses Buch ist auf der Gartentour verlost worden.

Im Buch „Gartenlust und Leidenschaft“ (Foto oben rechts) stellt Viktoria von dem Bussche viele ihrer bevorzugten Pflanzenkombinationen vor. Sie steht für eine „höchst unorthodoxe Art des Gärtnerns“, wie auf der Rückseite des Buches zu lesen ist. Einblicke in Kombinationen aus Rosen, Stauden, Einjährigen, Sträuchern,… in interessanten und ungewöhnlichen Farben. Lieblingspflanzen werden porträtiert, viele Tipps hält sie parat.

Dieses Buch kannst du nun gewinnen, wenn du mir in einem Kommentar schreibst, hier im Blog oder bei Instagram, wie viele Jahre es das Gartenfestival auf Schloss Ippenburg schon gibt. Bis zum Samstag, 9.06.2018, 12 Uhr muss dein Kommentar eingegangen sein! Schon landest du im Lostopf! Viel Glück!

Herzlichen Glückwunsch, liebe Heike aus Pirna! Du bist ausgelost worden! Bitte melde dich per mail bei mir! Ich wünsche dir viel Freude mit dem schönen Gartenbuch!

 

Weitere Offene Gartentore im Osnabrücker Land, die an diesem Wochenende öffnen findest du hier!



3 Gedanken zu „Gartentour Von Schlossgärten und offenen Gartentoren – Reisebericht und Buchverlosung

  1. Ein schöner Blogpost, der Erinnerungen hochkommen lässt: Auf dem Gartenfestival von Schloss Ippenburg war ich vor einigen Jahren auch einmal und war begeistert. An der Verlosung möchte ich gern teilnehmen: Das Gartenfest gibt es seit 20 Jahren, also seit 1998.

  2. Hallo liebe Kathrin, ach wie schön und inspirierend das alles klingt und die tollen Bilder! Leider ist es mir nicht möglich auch einmal das Gartenfest auf Schloss Ippenburg zu besuchen, da ich zu weit weg wohne. Wir haben aber auch bei uns um die Ecke (Schloss Pillnitz) 1xjährlich so etwas ähnliches. Das Buch würde eine große Bereicherung als Nachschlagewerk und Augenschmaus für mich darstellen, habe ich doch nun einen Zweitgarten… als würde ein Garten alleine nicht schon viel Zeit abverlangen 😉 Vielleicht habe ich ja Glück und gewinne das Exemplar.
    Das Gartenfest gibt es seit 2 Jahren.
    Liebe Grüße von Heike aus Pirna

  3. Liebe Kathrin,

    super schön – wieder einmal eine sehr gelungene Gartentour mit deiner „Handschrift“.

    Übrigens: Das Gartenfestival auf Schloss Ippenburg feiert dies Jahr 20-jähriges Bestehen! 🙂

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.