DIY: Weihnachts-Sterne aus Zweigen

Diese simplen Weihnachts-Sterne im rustikalen Stil sind in wenigen Minuten fertig und kommen mit wenig Zutaten aus!

 

Material:

5 Zweige (z.B. Weide), die du mit einer Astschere auf gleiche Länge geschnitten hast, Bohrmaschine, Akkuschrauber, Schrauben. Wer weder Bohrmaschine noch Akkuschrauber zur Hand hat, kann die Zweige auch zusammenbinden. Dazu eignet sich Paketschnur oder ähnliches. Schleifen, Lichterketten Tanne, Kugeln zur Verzierung.

Material auf einen Blick (Foto links), zunächst 2 der Zweige legen (Foto rechts)

weitere 2 Zweige in Position bringen, den fünften Zweig ergänzen

Nun nehme ich dich mit an meinen Werkzeugtisch, die Zweige übereinander legen und den oberen Zweig durchbohren (Foto links). Mit dem Akkubohrer eine Schraube in beide Zweigen drehen (Foto rechts), auf die richtige Länge der Schrauben achten, auf der „guten Seite“ (=die Seite des Sterns, auf der die Schraubenköpfe nicht zu sehen sind) soll ja nichts rausschauen.

Der Stern ist nun noch etwas instabil und lässt sich in die gewünschte Form schieben. Zur Fixierung an mindestens einer der „Überkreuzungen“ in der Mitte eine weitere Schraube anbringen.

Ohne Vorbohrung reißt der obere Zweig leicht ein, daher lohnt sich der „Aufwand“, die Bohrmaschine hervorzuholen.

Weil dieser rustikale Stern so schnell fertig ist, geht der Trend eindeutig zum Zweit-oder gar Dritt-Stern! Vielleicht hast du gerade Zweige geschnitten oder jemand in deiner Nachbarschaft?!

Nun kann der Stern so pur aufgehängt werden oder nach Belieben noch verziert werden mit Lichterkette, Schleife, Kugeln, Zweigen von Tanne und Co.

Viel Spaß beim Basteln!

 

 



Ein Gedanke zu „DIY: Weihnachts-Sterne aus Zweigen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.