Rose

Rosen-Fieber

 

…oder, wenn der Postbote 2 x klingelt…

 

Die Rose blüht – bis es soweit ist, muss einiges getan werden!

Schon in meinem ersten Garten hat mich das Thema „Rosen“ erst beim zweiten Anlauf gepackt. Die ersten Exemplare, die ich als „Einsteiger-Rosen“ einkaufte, hatten mich nicht überzeugt und ich verschenkte sie mit den Worten „Rosen, das ist nichts für mich!“

 

(mehr …)

Rosenfahrt nach Uetersen mit Boyens Medien

Rosenfahrt nach Uetersen mit Boyens Medien | kathrinsgarten.de

Der Ablauf der Rosenfahrt

Am 15. Juli 2016 haben Sie die Chance an einer von mir begleitete Gartentour, bei der die „Queen Rose“ im Mittelpunkt steht, teilzunehmen! Wir besuchen zunächst Kordes-Rosen, wo wir einen Rundgang machen und einen Vortrag über Rosen hören. Danach gibt es ein 2-Gänge-Mittagessen im Glacehaus Elmshorn und dann weiter in das Rosarium Uetersen. Hier haben Sie Zeit zur freien Verfügung – alternativ bleiben Sie in der Gruppe und begehen gemeinsam mit mir das Rosarium.

Los geht es um  8.30 Uhr am alten ZOB am Wasserturm in Heide und die Rückfahrt ab Uetersen wird ca. um 17 Uhr sein.

 

Wie kann ich mich anmelden?

Anmeldungen für die Rosenfahrt nach Uetersen werden beim Boyens Medien Leserservice unter 0481 6886 402 gerne entgegengenommen. Für Abonnenten der Dithmarscher Landeszeitung gibt es einen Vorzugspreis von 54 Euro, Nicht-Abonnenten zahlen 64 Euro.

 

Ich freue mich über Ihre Teilnahme und auf einen interessanten Tag mit Ihnen und den Rosen!

Gartenkolumne: „Queen Rose“

Gartenkolumne Queen Rose von Kathrin Kock | kathrinsgarten.de

Die Rose ist die Königin in unserem Garten. Sie ist in Anmut und Grazie unübertroffen, wehrhaft und zerbrechlich zugleich, vielgestaltig wie kaum eine andere Pflanze in unseren Beeten. Rosen sind von einem Zauber umgeben, gelten beizeiten als schwierig und sogar zickig, bescheren uns Romantik und einen Duftrausch, der seinesgleichen sucht. Sie verwandeln das kleinste Stückchen Erde in ein irdisches Paradies. Ihre Blüte wird von Liebhabern sehnsüchtig erwartet, und treffen sich Gleichgesinnte, so liefert die Rose Gesprächsstoff für Stunden.

Wer mit Garten nichts am Hut hat, begegnet der Rose in der Malerei (z. B. „Maria im Rosenhag“ von Martin Schongauer von 1473 oder Pierre Joseph Redouté mit seinem gigantischen Werk „Les Roses“, welches zwischen 1817 und 1824 entstanden ist), der Geschichte (Rosenkriege der englischen Herrscherhäuser York und Lancaster), der Architektur (Rosette), der Literatur, Lyrik, Prosa, Arznei-und Heilkunde, Wappenkunde, in der Symbolik und allerspätestens bei „Douglas und Co.“ in zahlreichen Kosmetikartikeln-und Produkten.

 

(mehr …)