Ohne sie geht Sommer nicht – die besten Sommerblüher für Kübel und Beet!

So gelingt ein spritziges Sommerbeet! Eine geschickt kombinierte Auswahl von Stauden und Sommerblumen in der Königlichen Gartenakademie in Berlin.

Der Sommer ist nicht mehr weit, wenigsten theoretisch nicht…

Ich stelle euch ein paar meiner absoluten Lieblingsstauden und Sommerblumen vor, ohne sie geht Sommer für mich nicht!

Meine „must haves“ für Kübel und Beet im Kurzportrait:

 

Stauden:

Storchschnabel (Geranium Hybride) Rozanne

 

Storchschnabel-Geranium Hybride „Rozanne“ für Blumenkübel, Hängeampel und Beet. Leuchtend blaue Dauerblüte von Ende Mai bis November. Die Triebe können 1,50 m Länge erreichen. Höhe ca. 50 cm. Normale durchlässige frische Garten-Kübelerde. Verträgt starken Rückschnitt auch in der Blühphase, treibt sofort wieder aus und blüht erneut. Sät sich nicht aus. Kommt jedes Jahr zuverlässig wieder. Sonne bis Halbschatten, 1 (-3) Pfl. pro m²

 

 

Rosenwaldmeister

 

Rosenwaldmeister (lat. Phuopsis stylosa „Purpurea“) eine zu Unrecht wenig bekannte Staude mit würzigem Duft. Bildet lockere Teppiche. Attraktive Blütenkugeln in dunkelrosa von Ende Mai bis Juli, schöne Rosen-Begleitstaude. 20-25 cm Höhe, durchlässiger, leicht frischer Boden. Sonne bis Halbschatten, 5-6 Pfl. pro m²

 

 

 

 

 

Montbretie „Lucifer“

 

Montbretie „Lucifer“ (lat. Crocosmia x masoniorum) eine herrlich elegant und altmodisch anmutende Staude. Gladiolenähnliche, leuchtend rote überhängende Blüten von Juli bis August. Ein absoluter Hingucker! 120 cm hoch, braucht leichten Winterschutz und frischen durchlässigen Gartenboden. Erhältlich sind auch orange-blühende Sorten. Sonne, 1- (3) Pfl. pro m²

 

 

 

 

Funkie (Hosta tardiana) Devon Green

 

Funkie/Hosta-Hybride „Blue Angel“ und Hosta tardiana „Devon Green“ sind unter den Herzblatt-Lilien, wie sie auch genannt werden, nicht entbehrbar. Der „blaue Engel“ mit seinen riesigen graublauen Blättern bildet große Horste im Beet, wird 50- 70 cm hoch. Blüte in weiß. „Devon Green“ bildet flaschengrüne glänzende Blätter, wird 60 cm hoch und blüht lavendelfarben. Beide blühen von Juli bis August und fühlen sich im Schatten auf frischem Boden am wohlsten. Tipp: In Kübeln machen Funkien ebenfalls eine gute Figur und können darin jahrelang verbleiben!

 

Sommerblumen/Einjährige:

Der Star auf meiner England-Gartentour im Sommer 2016: das spanische Gänseblümchen

 

Spanisches Gänseblümchen (lat. Erigeron karvinskianus) ist ein rankendes Gänseblümchen, was sich sowohl im Kübel, als auch im Beet hervorragend macht. Der Dauerblüher bildet dichte Matten. Weiße Blüte, im Verblühen sich rosa färbend, sonniger Standort. Leider übersteht es strenge Winter nicht, dafür samt es sich aus und sieht in Mauerfugen und Ritzen einfach hinreißend aus. 20-30 cm Höhe.

 

 

 

 

Spinnenblume (lat. Cleome spinosa) ist unter den Einjährigen wenig bekannt, mit ihrer aparten Blüte von Juli bis Oktober in weiß, rosa, karminrot oder violett, setzt Akzente in Beet und Kübel. Höhe 80-120 cm, durchlässiger Boden an vollsonnigem Standort.

 

Kapuziner Kresse (lat. Tropaeolum) gibt es in der rankenden und buschigen Variante. Als Kübel-und Beetpflanze sind die Sorten „Milk Maid“ mit cremeweißen Blüten und „Black Velvet“ mit dunkelroten Blüten zu empfehlen, diese werden 30 cm hoch, sonniger bis halbschattiger Standort, humoser, lockerer Boden. Blütezeit von Juni bis November. Blüten und Blätter sind essbar, gleiches gilt für die kletternden Kollegen, die bis zu 3 m lange Triebe bilden.

Für alle Einjährigen gilt: die Pflanzen können ab März/April auf der Fensterbank/Gewächshaus ausgesät/vorgezogen werden und dann nach den Eisheiligen (ab Mitte Mai) auspflanzt werden. Erhältlich sind sie auch als Jungpflanzen in vielen Gärtnereien und Gartencentern, auch sie bitte erst nach den Eisheiligen ins Freie auspflanzen!

Dieser Artikel von mir ist in der nordLIFE II/2017 vom Boyens Verlag erschienen.

 



4 Gedanken zu „Ohne sie geht Sommer nicht – die besten Sommerblüher für Kübel und Beet!

  1. Das freut mich natürlich besonders, dass bei Dir an erster Stelle Geranium Rozanne steht!!! Ein wunderbarer Dauerblüher, den ich allerdings im Beet habe!
    Mit Funkien habe ich im Kübel auch nur die besten Erfahrungen gemacht! Sie überleben problemlos den Winter und bleiben im Sommer von den Schnecken verschont!!!
    Viele Grüße von
    Margit

    • Kathrin Kock sagt:

      Hallo Margit,

      die „Rozannes“ habe ich bei mir im Garten auch im Beet, sie können aber auch in den Kübel oder in einen hanging basket.

      Ich liebe Storchschnabel über alles, eine völlig unkomplizierte Staude, wie ich finde. Dabei können sie sogar noch Unkrautverdränger sein. Z.B. Geranium macrorrhizum (= viel Wurzelmasse) hat sich in meinem alten Garten gut gegen den Giersch durchgesetzt, der vom Nachbargarten immer wieder versucht hat, bei mir heimisch zu werden…Kennst du die Sorte „Camce“? Zartrosa, einfach herrlich. Ich mag den würzigen Duft der Blätter der Macrorrhizum-Sorten.

      Ich schätze an den verschiedenen Storchschnabelsorten so sehr, dass es für fast jeden Standort die geeignete Sorte gibt. Also vielseitig und unkompliziert! Und bestimmt gibt es noch viel mehr gute Eigenschaften!

      Hab ein schönes Wochenende – lieben Gruß

      Kathrin

  2. Liebe Kathrin,

    das Spanische Gänseblümchen find ich auch toll. Ich hab die Sorte „Blütenmeer“ heuer in meine Balkonkistchen gepflanzt, weil ich was gesucht habe, was den ganzen Sommer durchblüht und auch Trockenheit übersteht, falls ich mal vergesse, zu gießen. 😉

    Ich hoffe, ich bekomme sie mit Winterschutz auch durch die kalte Jahreszeit, dann müsste ich die Balkonkästen nicht jedes Jahr neu bepflanzen.

    Liebe Grüße, Kati

    • Kathrin Kock sagt:

      Liebe Kati,

      ja, die Spanischen Gänseblümchen sind wirklich super. Ich habe ein paar über den Winter bekommen, ohne großes Abdecken… Wobei es ja zumindest bei uns kein richtiger Winter war. Mit entsprechendem Winterschutz sollte es dir gelingen, sie zu Dauergästen auf deinem Balkon zu machen. Das klappt bestimmt. Und deine nähere Umgebung wird auch ihre Freude haben, sofern sie nicht zu jätefreudig ist!

      Sonnige Grüße,

      Kathrin

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.