Meine Rosenblüte 2017

Und sie blühen immer noch oder schon wieder…

Ein paar meiner Schönheiten möchte ich euch kurz per Foto vorstellen. In diesem Sommer gab und gibt es wirklich ein Rosenmeer. Nach einem späten Kälteeinbruch im Frühjahr hatten die Rosen ordentlich einen auf den Deckel, oder besser gesagt, auf die gerade ausgetriebenen Blätter bekommen. In einigen Regionen war der Frost so stark, dass die jungen Triebe erfroren sind. Die Rose ist jedoch ein Steh-auf-Männchen und hat sich gut regeneriert. Der wunderschönen Rosenblüte 2017 hat das kalte Frühjahr nicht geschadet.

 

 

Auch von meinen neu gepflanzten Rosen (wurzelnackte Ware) bin ich begeistert. Sie sind alle gut angewachsen und haben teilweise auch schon geblüht. Die Alten Rosen darunter werden mich im nächsten Jahr mit ihrer Blüte erfreuen. Ich habe darauf geachtet, dass alle Rosen eine gute „Strauchform“ entwickeln. Also, ran an die Schere und die Seitentriebe in die gewünschte Form bringen. Es ist ganz wichtig, die Rose aufzubauen und sie nicht einfach wachsen zu lassen.

Wichtig, gerade bei öfterblühenden Rosen: unbedingt Verblühtes ausschneiden! Die Rosen steckt sonst all ihre Kraft in das Ansetzen von Hagebutten! Und wir wollen doch lieber noch ein paar schöne Blüten mehr!

Ich wünsche euch allen eine schöne zweite Rosenblüte, die ihr bei bestem Sommerwetter und langen Sommernächten genießen mögt!

Welche Rose ist euer Liebling? Und warum? Ich freue mich über eure Post!

 



6 Gedanken zu „Meine Rosenblüte 2017

  1. Hhhm, ich könnte mich jetzt gar nicht auf eine Lieblingsrose festlegen! Meine Perrenial Blue ist natürlich schon ein heißer Kandidat. Ich habe dieses Jahr übrigens ganz bewusst das Verblühte nicht entfernt. Bei dieser Größe ist das auch ganz schön heftig! Ich wollte einfach mal sehen, welche Hagebutten sich bilden!
    Viele Grüße von Margit

    • Kathrin Kock sagt:

      Liebe Margit!

      An meinen Ramblern schneide ich das Verblühte auch nur teilweise ab. Die Hagebutten sind im Herbst ein schöner Hingucker und die Vögel lieben sie ja auch!
      Ich nutze sie außerdem gerne für meine Herbstdeko.

      Hab´einen schönen Sonntag!

      Liebe Grüße

      Kathrin

    • Kathrin Kock sagt:

      Hallo Sandro,

      das ist eigentlich nicht meine Absicht, neidisch zu machen 😉

      Aber du kennst bestimmt den Spruch: Der Neider sieht nur den Garten, nicht den Spaten. Ich habe tatsächlich schon so einige Stunden im Garten verbracht. Aber, du bist ja vom Fach, was erzähl ich dir…

      Also, fröhliches Werkeln – lieben Gruß

      Kathrin

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.